LER-Test, Juni 2015 - „Erwachsenwerden" 

1. „Erwachsenwerden” - Versuch einer Definition

Erwachsenwerden bedeutet: ich übernehme für mich und mein Leben die volle Verantwortung. Das bedeutet auch: ich muss mein eigenes Geld verdienen und für meinen Lebensunterhalt selbst aufkommen.


2. Schlüsselqualifikationen

Als wichtigste Schlüsselqualifikation gilt die so genannte „Frustrationstoleranz”:

Wenn man in einer Angelegenheit nicht vorankommt und eine Enttäuschung hinnehmen muss, sucht man nach einer anderen Lösung und fängt wieder von vorne an. Man lässt sich von Hindernissen nie entmutigen.


Weitere wichtige Schlüsselqualifikationen sind zum Beispiel:

Flexibilität: Wenn es auf die eine Art nicht klappt, versucht man es eben auf eine andere Art. Man kann sich schnelle anpassen.

Eigeninitiative: Man ist erfinderisch im Umsetzen und entwickeln von Ideen. Man gibt sich nicht damit zufrieden, dass etwas so ist wie es ist, sondern versucht, Änderungen herbeizuführen.

Mobilität: Es macht einen nichts aus, wenn man zur Erledigung von Aufgaben auch entfernte Orte aufsuchen muss. Man schafft es irgendwie, dorthin zu gelangen.

Ordnung: Der eigene Arbeitsplatz, oder der Tisch in der Schule, sind aufgeräumt und Hefter sind vollständig. Wenn man etwas sucht, findet man es schnell.

Pünktlichkeit: Zur gewünschten oder vorgeschriebenen Zeit, steht man auf der Matte.



3. Zivilcourage

Zivilcourage bedeutet, im öffentlichen Leben Verantwortung zu übernehmen. In Konfliktsituationen schaut man nicht weg, sondern man greift ein. Man versucht in Not geratenen Personen zu helfen.


Was haben der Münchner Geschäftsmann D. Brunner, der Berliner Jugendliche Johnny K. und die Offenbacher Studentin Tugce A.  gemeinsam?

Sie alle starben, weil sie sich in Konflikte einmischten, um andere zu schützen. Sie wurden dann brutal zusammengeschlagen und starben an ihren Verletzungen. (Tugce A. soll ihren Mörder allerdings vorher beleidigt und so provoziert haben).

Wie bewertest du persönlich das Verhalten dieser drei „Helden”? Haben sie richtig gehandelt? Hätten sie etwas anders/besser machen können? Was hättest du getan? Begründedeine Entscheidung.



© Christian Alexander 2019